4. VDH Deutsche Meisterschaft Agility

Am 07. / 08. Dezember 2002 richtete der Dachverband VDH die 4. Deutsche Meisterschaft im Agility in Gengenbach aus. Um an dieser Meisterschaft teilnehmen zu können, mussten sich die Teilnehmer während des Jahres bei den verschiedenen Turnieren qualifizieren. Diese Qualifikation erreichten vom Hundetreff Gammelshausen drei Teams. In der Kategorie Large qualifizierte sich Christa Aumiller mit Davina, in Medium Gebhard Träuble mit Tobby und in Small Allan Garrett mit Jacky. Leider musste Allan Garrett seinen Start absagen, da sich sein Jacky verletzt hatte. Außer den zwei Startern vom Hundetreff Gammelshausen wurde die Kreisgruppe 10 des swhv nur noch von der Sportkameradin Martina Heegner vom HSF Degerloch vertreten.

Die einzelnen Verbände gingen mit insgesamt 243 Teams an den Start. Zur Eröffnungs- und Schlussfeier wurde je ein Einmarsch der einzelnen Verbände durchgeführt und von der Stadtkapelle Gengenbach umrahmt. So kam ein Hauch von Olympia auf.

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier wurden am ersten Tag die A-Läufe durchgeführt. Die für eine Deutsche Meisterschaft anspruchsvollen Parcoure wurden von den Leistungsrichtern Uta Reichbach und Sabine Mac Nelly in bewährter Manier aufgestellt.

Christa Aumiller und Davina begannen ihren Lauf in der Kategorie Large sehr harmonisch, bis zum Tunnel, da kam das Aus, anstatt durch den Tunnel zu gehen, hat es Davina vorgezogen die A-Wand zu nehmen. Der Pfiff zur Disqualifikation von der Richterin Uta Reichenbach lies nicht lange auf sich warten.   

Am Spätnachmittag ging es für Gebhard Träuble und Tobby an den Start. Etwas beeindruckt von der Hallenatmosphäre ist Tobby die erste Hälfte des Parcour gemächlich angegangen. Da half auch nichts mehr, dass der Schluss so richtig zackig war, zumal das Team am Tunnel noch eine Verweigerung kassierte. So war der erste Tag für beide Teams eher bescheiden gelaufen, nah ja, dabei sein ist alles. 

Am zweiten Tag stand der Jumping auf dem Programm. Da konnten beide Teams die Scharte wieder etwas auswetzen und sich in der Platzierung mit fehlerfreien Läufen weiter nach vorne schieben. Christa Aumiller mit Davina erreichte einen 85. Platz in Large und Gebhard Träuble mit Tobby einen 44. Platz in Medium. Nach der Siegerehrung (mit Nationalhymne) waren alle der Ansicht, die Veranstaltung war rund herum gelungen.

Teilnehmer vom Verein