Seminar mit Sabine Westhäußer, 02.05.2010

Am Sonntag, den 2. Mai hatten wir Sabine Westhäusser bei uns auf den Hundeplatz in Dürnau eingeladen, wo sie einigen Vereinsmitglieder und Gästen mit ihrem Distanztraining auf die Sprünge helfen sollte. Christine Federsel hat das Seminar organisiert und das erwies sich als eine Superidee.

Auch wenn das Wetter nicht gerade optimal war und wir den ganzen Tag immer wieder mit mehr oder weniger heftigen Schauern vorlieb nehmen mussten, kam trotzdem eine sehr gute Stimmung auf, was letztlich auch an einer unkomplizierten, äußerst geduldigen und engagierten Sabine Westhäusser lag.

Wir begannen mit kleinen Sequenzen und bauten darauf so nach und nach den Parcours auf. Sabine hatte Maschendrahtzäune als Hilfsmittel mitgebracht, die dafür sorgten, dass die Hunde „auf Distanz“ und auf ihrem Weg gehalten wurde. Ganz eindrücklich vermittelte uns Sabine die Körpersprache, die den Hund auf Distanz führen kann und ihm durch eindeutige Signale, z.B. Beinstellung und Armführung, die Richtung weist. Für die Zuschauer mag es zwischendurch etwas befremdlich ausgesehen haben, wenn so mancher wie eine „Fliegerle“ über den Platz flog (gell Marie-Luise), aber ... der Erfolg blieb nicht aus.

Sabine hatte für jeden Hund und Hundeführer den richtigen Tipp, ganz gleich, ob der Hund wie eine Rakete über die Hürden schoss oder mit viel Brimborium zum Laufen animiert werden musste. Sehr einfühlsam beobachtete sie Hundeführer und Hund und gab ganz individuelle Ratschläge, dabei gab es keine Hetze und jeder hatte die Gelegenheit, das Erlernte in Ruhe umzusetzen.

Alles in allem eine tolle Veranstaltung, die man gerne wiederholen möchte. Am Ende waren alle müde (auch die Hunde) aber die Rückschau zeigte, dass die Erwartungen an das Seminar bei allen Teilnehmern erfüllt waren. Vielen Dank an alle Teilnehmer und natürlich besonderen Dank an Sabine!!!

 

Die Bilder wurden freundlicherweise von Jutta Nau zur Verfügung gestellt.

Bilder

Bilder von 1 bis 10
10 von insgesamt 20
Seite 1 von 2

weiter